Cancelled: Wie sich Influencer*innen in Zeiten der Krise für NGOs stark machen

Ceylan Isik, Ilona Diefenbach, Joshi ZSK

Zusammenfassung
Die BLM-Bewegung, Covid-19, Kriege weltweit, Naturkatastrophen, Seenotrettung: NGOs befinden sich inmitten des Kampfes um Aufmerksamkeit und Influencer*innen tragen dabei mit ihrer Reichweite eine besondere Verantwortung. Wir zeigen euch, wie sie diese einsetzen und neben der Aufklärung auch zur Finanzierung der NGO Projekte beitragen.
Glass House
Vortrag
Deutsch
Conference

Nach dem Motto "handeln statt reden" wollen wir aufzeigen, welche Möglichkeiten es gibt, sich als Influencer*in zu engagieren. Gleichzeitig wollen wir in die Diskussion gehen, warum Spenden in Krisenzeiten wichtig sind und was es braucht, um Vorbehalte gegenüber Spenden abzubauen.

Wir sprechen darüber, woher das Gefühl der "Zeiten der Krise" kommt, welchen Beitrag Soziale Medien hinsichtlich gesellschaftlichen Engagament leisten und welche Verantwortung Personen mit Reichweite dabei tragen. Am Beispiel von Sea-Watch zeigen wir, wie relevant Influencer*innen im Kampf um die Aufmerksamkeit sind und welchen Beitrag sie etwa zur Aufklärung sowie zur Finanzierung leisten können. Und wir werfen einen Blick auf Krisen, in denen sich Influencer*innen erfolgreich zusammengetan und sich mit eigenen Aktionen für gemeinnützige Projekte stark gemacht haben.

 

Ceylan | betterplace.org
Lead Creator Relations
Person mit langen blauen Haaren schaut nach unten
Online Fundraising