Michael Brüggemann

Professor
Profilbild: Michael Brüggemann
Foto/Bild Credit
Foto: Matthias Oertel / Lizenz: UHH

Michael Brüggemann ist Professor für Kommunikationswissenschaft, Klima- und Wissenschaftskommunikation an der Universität Hamburg. Er ist als Projektleiter am interdisziplinären Exzellenzcluster CliCCs (Climate, Climatic Change, and Society) beteiligt. Er erforscht international vergleichend die Transformationen von Journalismus, Umwelt- und Wissenschaftskommunikation. Derzeit leitet er als Program Chair am New Institute (TNI) in Hamburg das Progamm "Depolarizing Public Debates - Developing the tools for transformative communication".

Sessions

Diskursive Polarisierung um Klimaproteste: Wer polarisiert hier wen?

Michael Brüggemann

Zusammenfassung
Unsere Inhaltsanalysen zeigen, dass mediale Debatten über die Letzte Generation stark polarisiert sind. Aggression und extreme Frames („Terroristen“ und „Kriminelle“) nehmen zu. Es ist eine asymmetrische Polarisierung, die von rechtspopulistischen Akteuren ausgeht, deren Deutungen der Journalismus und soziale Netzwerke weitertragen.
Nachhaltigkeit
Zukunft & Utopie
Journalism
Vortrag
Deutsch
Conference