Niclas Luick

er/ihm
Geschäftsführer des BMBF-Projekts "Rymax"
Profilfoto
Foto/Bild Credit
Fotograf: Dr. Benjamin Grimm-Lebsanft

Dr. Niclas Luick arbeitet an der Universität Hamburg als Geschäftsführer des Rymax Projekts an der Realisierung eines der ersten nützlichen Quantencomputer.

Gefördert vom BMBF als Quantencomputer-Demonstrator bündeln hierfür im Rymax Projekt die Universität Hamburg, die RPTU Kaiserslautern, das Fraunhofer ITWM und insgesamt 11 Unternehmen ihre Expertise und entwickeln gemeinsam die Bausteine für diese neue Technologie - von der Hardware über die Software hinzu neuen Quanten-Algorithmen.

Zur Realisierung der Quanten-Hardware leitet er dabei ein Team an der Universität Hamburg, mit dem er einen Quantencomputer auf Basis einzelner Atome realisiert. Die hierfür notwendige Erfahrung konnte er durch Arbeiten an der University of Colorado und seiner anschließenden Promotion an der Universität Hamburg gewinnen. In diesen Arbeiten hat er Atome nahe am absoluten Nullpunkt realisiert, um zu verstehen, unter welchen Bedingungen neue Materiezustände wie Hochtemperatur-Supraleiter entstehen können.

Sessions

Quantum Computing - Hype oder Hoffnung

Hoc Khiem Trieu, Niclas Luick, Philipp Ranitzsch, Benedikt Mehmel, Kerstin Borras

Zusammenfassung
Quantencomputer versprechen ein unglaubliches Potenzial: Während klassische Bits mit 0 oder 1 rechnen, verwenden Quanten-Bits gleichzeitig Überlagerungen aus 0 und 1. Mit dieser paradoxen Eigenschaft versprechen Quantencomputer bislang unmögliche Rechnungen wie komplexe Optimierungsprobleme zu lösen. Kann dieses Potenzial realisiert werden ?
Neo House
Podiumsdiskussion
Deutsch
Conference