Georg Restle

Redaktionsleiter MONITOR
Georg Restle, Redaktionsleiter MONITOR
Photo credit / Image credit
WDR

Journalistische Tätigkeit bei verschiedenen Tageszeitungen und "Radio Dreyeckland", Deutschlands erstem Piratensender. Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Max-Planck-Instituts für ausländisches und internationales Strafrecht in Freiburg. Veröffentlichungen zum europäischen Strafrecht. Herausgeber der rechtspolitischen Zeitschrift "Forum Recht".

Von 1994 bis 1996 Volontariat beim WDR in Köln. Im Anschluss freier Mitarbeiter und Autor zahlreicher Filme und Magazinbeiträge für WDR und ARD.

Ab 2000 Redakteur bei MONITOR, ab 2007 als stellvertretender Redaktionsleiter. Trainer für investigativen Journalismus im In- und Ausland. Mitglied der Auswahlkommission der „Studienstiftung des Deutschen Volkes". Von 2010 bis 2012 ARD-Korrespondent in Moskau. Autor zahlreicher Filme und Dokumentationen u.a. zur russischen Oppositionsbewegung und zu Russlands Politik im Kaukasus.

Im September 2012 Rückkehr nach Köln als Redaktionsleiter und Moderator von MONITOR. Aufbau des crossmedialen investigativen Ressorts im WDR. Studio-Vertretungen im ARD-Studio Moskau. Tagesthemen-Kommentator insbesondere zur Entwicklung in Russland und zum Ukraine-Konflikt.

WDR Europaforum: Begrüßung und Interview zum Umgang mit Extremismus und Nationalismus

Tom Buhrow, Georg Pfeifer, Barbara Gessler, Mirjam Zadoff, Sabine Scholt, Georg Restle

Summary
Beim 26. WDR Europaforum werden Fragen zum Motto "Unter Druck – wie behauptet sich die EU gegen Populismus, Extremismus und Nationalismus?" diskutiert. Nach der offiziellen Begrüßung von Tom Buhrow, Georg Pfeifer und Barbara Gessler, folgt ein Interview mit Prof. Dr. Mirjam Zadoff.
Foreign policy
Europe
Polarisation
Stage 6
Panel
German
WDR Europaforum
Conference

MONITOR-Forum: Nie wieder Faschismus! Journalismus zwischen Aktivismus und Verfassungsauftrag

Tilo Jung, Ann-Katrin Müller, Julia Krittian, Georg Restle

Summary
Nie wieder Faschismus! Fast 80 Jahre nach Befreiung der Konzentrationslager steht eine Partei vor der Machtübernahme, deren Vertreter*innen von Deportationen träumen, um das "reine Volk" zu erhalten. Was bedeutet das für einen Journalismus, der sich der Mahnung der Überlebenden verpflichtet fühlt?
Common good
Journalism
Civil Society
Stage 2
Panel
German
Live Übersetzung
Conference

WDR Europaforum: Alles, was rechts ist - Gemeinsamkeit und Diversität populistischer Bewegungen in Europa

Natascha Strobl, Giovanni Capoccia, Agnieszka Łada-Konefał, Georg Restle

Summary
Das 26. WDR Europaforum findet unter dem Motto "Unter Druck – wie behauptet sich die EU gegen Populismus, Extremismus und Nationalismus?" statt. In diesem Panel spricht Georg Restle mit Prof. Giovanni Capoccia, Dr. Agnieszka Łada-Konefał, Natascha Strobl und Dr. Nathalie Tocci.
Foreign policy
Europe
Stage 6
Panel
German
WDR Europaforum
Conference