Björn Kunter

er/ihm
Gründer
Björn Kunter
Photo credit / Image credit
Marc Dietenmeier

Björn Kunter engagiert sich seit den neunziger Jahren als Trainer für Zivilcourage und gewaltfreie Bewegungen weltweit. Als Geschäftsführer des Bund für Soziale Verteidigung (2005-2013) initiierte er bundesweite Streitschlichtungskongresse und förderte die Verbreitung des No Blame Approach gegen Mobbing.

Auf der re:campaign 2016 entstand die Idee von LOVE-Storm als Trainings- und Aktionsplattform gegen Hass im Netz. Mit der Gründung entstand der Online-Trainingsraum über den LOVE-Strom seit 2018 jährlich ca 1000 Menschen in Online-Rollenspielen dazu trainiert Hass im Netz zu stoppen, darunter 100-150 Lehrkräfte, die dann eigene Trainings durchführen können.

Mit LOVE-Storm sucht Björn weiter nach innovativen Lösungen für digitale Friedensarbeit. Etwa zur Stärkung von Social Media Moderator*innen und Community-Manager*innen gegen Hass im Netz und seit 2023 an Ansätzen für Zivilcourage und Moderation gegen Hass in Chatgruppen.

Sessions

Communities ohne Hass! - Wie Community Management & empowernde Moderation Hass im Netz verdrängt

Björn Kunter, Marc Ziegele, Vivian Pein

Summary
Community Management kann Hass verdrängen und Netzräume schaffen, in der sich alle sicher fühlen können. Doch was braucht es dazu und wie haben sich die neuen Ansätze bewährt - auch damit die Community Manager*innen nicht selber vom Hass überwältigt und in den Burn-out getrieben werden.
Disinformation
Polarisation
Panel
German
Conference