Sebastian Daniel Mall

er/ihn
Kulturarbeiter I Co-Kurator I Transformationsmanager Nachhaltige Kultur
Sebastian vor vorne fotografiert, vor grünem Hintergrund
Photo credit / Image credit
Silke Mayer

Sebastian Mall (*1981, Bad Soden) ist Kulturarbeiter, ausgebildeter Tischler und Transformationsmanager für Nachhaltige Kultur. Seit 2021 ist er Teil des Netzwerks REFLEKT und Co-Kurator der Ausstellung “KLIMA_X. Eine Ausstellung über die Kommunikation der Klimakrise“ (bis September 2024). Der Schwerpunkt seiner Arbeit liegt in der nachhaltigen Entwicklung von Gesellschaft und dem Begleiten von demokratie-bildenden Prozessen in Gemeinschaften durch Kultur. Ausgebildet im Praxis-Studium der Kulturarbeit an der Fachschule Potsdam, bringt er das klassische Handwerkszeug der Kulturvermittlung ebenso, wie die langjährige Erfahrung in der Arbeit mit Organisationen und deren Entwicklung mit.
Seit seiner Ausbildung zum Transformationsmanager für Nachhaltige Kultur liegt sein Augenmerk zudem auf der Begleitung der Kultur- und Kreativwirtschaft zur Erreichung der SDG (Sustainable Development Goals) im Kulturbetrieb. Materialkreisläufe, Visionsfindung und der Einsatz der IDGs (Inner Development Goals) zur Entwicklung von Nachhaltigkeitsstrategien sind dabei im Fokus seiner Arbeit.

Sessions

KLIMA_X – Warum tun wir eigentlich nicht, was wir wissen?

Katja Weber, Sebastian Daniel Mall, Katharina Schillinger

Summary
In diesem interaktiven Workshop nehmen wir Bilder und Ausreden der Klimakommunikation unter die Lupe. Was hat die Kommunikation über die Klimakrise für Auswirkungen auf unsere Emotionen und damit auf unsere Veränderungsbereitschaft? Wie können wir Ausreden entlarven und was darauf antworten?
Workshop
German
Hands On